News

News

Ehrenamt

Starke Eltern – Starke Kinder®

Neuer Kurs startet am
05. Mai 2022 18-21Uhr

Es gibt noch freie Plätze!

Online-Infoabend 21. April 18Uhr:

Zoom-Meeting beitreten
Jetzt teilnehmen

Meeting-ID: 856 7524 2038
Kenncode: 635977

 

Falls Sie Fragen haben oder sich für den
nächsten Kurs anmelden
möchten, schreiben Sie eine Mail an:

sesk@kinderschutzbund-freiburg.de

 

Seit dem 1. Januar 2001 ist im
Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB)
das Recht von Kindern auf eine gewaltfreie
Erziehung festgeschrieben.
§ 1631 BGB lautet:

„Kinder haben ein Recht auf
gewaltfreie Erziehung.
Körperliche Bestrafungen,
seelische Verletzungen
und andere entwürdigende
Maßnahmen sind unzulässig.“

Starke Eltern – Starke Kinder® ist ein
Kursangebot für alle Mütter
und Väter, die mehr Sicherheit und
Leichtigkeit in der Erziehung
erreichen möchten.

Ziel des Elternkurses:

  • Stärkung des Selbstbewusstseins
    von Müttern, Vätern und Kindern.
  • Entlastungsmöglichkeiten für den
    Familienalltag aufzeigen.
  • Wege aufzeigen, um Konflikte zu
    bewältigen und zu lösen.
  • Raum zum Nachdenken und zum
    Austausch mit anderen
    Müttern und Vätern ermöglichen.
  • Informieren über allgemeine Erziehungsthemen
    und über Kinderrechte.

 

Starke Eltern-Starke Kinder -Elternkursangebot 2022

[»] zum Artikel
Ehrenamt

29.-31. März per Mail erreichbar

Aufgrund von Umstrukturierung an der Telefonanlage, ist der Kinderschutzbund vom 29. -31. März 2022 nur per Mail erreichbar.

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Ausbildung zum/zur ehrenamtlichen Familien- und Integrationspat:in

Hast du Interesse an einer
ehrenamtlichen
Tätigkeit
als Familien- und

Integrationspat:in?

Die Ausbildung hat einen Umfang von 32
Stunden,
aufgeteilt auf 4-6 Ausbildungsblöcke.
(Inkl. Erste-Hilfe-Kurs am Kind)
Die Handlungsleitlinien des
Deutschen Kinderschutzbundes und
dem Netzwerk Familienpaten bildet
hierfür die Grundlage.

Der Ausbildungsbeginn ist der 25.03.2022.

Das Projekt Familienpaten unterstützt Familien
in schwierigen Lebenssituationen und soll
präventiv
vor Notlagen in den Familien schützen.
Die ehrenamtliche Pat:in begleitet eine Familie
in der Regel 6 – 12 Monate und
schenkt je nach individueller Absprache den
Eltern und Kindern wöchentlich ca.
zwei bis vier Stunden ihrer Zeit.

 

Weitere Informationen unter
www.kinderschutzbund-freiburg.de.

Bei Interesse melde dich unter der
E-mail:
koordination.familienpaten@
kinderschutzbund-freiburg.de
Telefon: 0761 / 70387901 oder
Mobil: 01573 / 9277699

[»] zum Artikel
Ehrenamt

„Wir sind da und hören zu“ - Telefonberatung zur emotionalen Entlastung

Mit Sorge blicken wir auf die aktuellen Nachrichten aus
der Ukraine und das Leid der unschuldigen Menschen.

Sorgen und Ängste zum aktuellen Kriegsgeschehen beschäftigen Kinder,
Jugendliche, Erwachsene und alte Menschen in Deutschland, und von einem
Augenblick auf den anderen sehen wir uns einer neuen Bedrohung ausgesetzt.

An unseren Beratungstelefonen erreichen uns seither Anrufe von verängstigen
Kindern und verunsicherten Eltern, die emotionale Entlastung suchen und sich
mit ihren offenen Fragen an unsere Beraterinnen und Berater wenden.

„Wir sind da und hören zu“
ist uns auch in diesen Tagen Auftrag und Anliegen,
um für Kinder und Eltern da zu sein. 

Kinder- und Jugendtelefon

Wir sind für dich da unter 116 111
montags bis samstags von 14 – 20 Uhr

Dein Anruf ist anonym und kostenlos in ganz Deutschland.

Elterntelefon

Wir sind für Sie da unter 0800 111 0 550

montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr,
dienstags und donnerstags bis 19 Uhr.

Anonym und kostenlos in ganz Deutschland.

https://www.nummergegenkummer.de/

 

Der Bundesverband des Kinderschutzbundes hat in
diesem Zusammenhang einige Links von hilfreichen
Informationsquellen
zusammengestellt:

 

Kindgerechte Nachrichten:

ZDF Logo:

https://kinder.wdr.de/radio/kiraka/index.html

Kinderradio KiRaKa

https://www.zdf.de/kinder/logo

 

Unterstützung für Eltern:

„Schau hin“

https://www.schau-hin.info/news/krieg-in-der-ukraine-kinder-mit-nachrichten-nicht-allein-lassen

„FLIMMO“ (Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern)
https://www.flimmo.de/redtext/101380/Krieg-in-Europa

 

 

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Willkommen im Team!

 

Wir freuen uns, Mara-Christin Kläsle als neues Teammitglied des Kinderschutzbundes vorstellen zu dürfen.

Sie wird ab sofort für das Projekt Lasten.Frei. im Einsatz sein.

Im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ wird der Kinderschutzbund KV Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald e.V. ab März 2022 ein aufsuchendes Angebot für Eltern und ihre Kleinkinder anbieten.
Mehrfach pro Woche wird unsere neue Mitarbeiterin auf den Spielplätzen der Stadt vor Ort sein, anwesende Eltern und ihre Kleinkinder über Angebote des Kinderschutzbundes, wie auch Angebote des Netzwerks der Frühen Hilfen Freiburg informieren und an entsprechende Stellen vermitteln.

Informationen zum Projekt erhalten Sie telefonisch über die Geschäftsstelle, unter 076171311

Gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Kinder.Wissen. -Kinder aus der Klemme

Auch 2022 laden wir Sie herzlich zu unserer
Online-Veranstaltungsreihe Kinder.Wissen. ein.

Die Auftaktveranstaltung im neuen Jahr ist am
Mittwoch, den 26. Januar 18-20Uhr.

Hier dürfen wir Kim Riga-Stüve und Markus Föhl
willkommen heißen.

Frau Riga Stüve ist Diplom-Psychologin in der Beratungsstelle
für Kinder, Jugendliche und Eltern des Landkreises Cuxhaven.
Außerdem ausgebildete Kinder aus der Klemme-Therapeutin
und -Supervisorin und hat eine traumatherapeutische
Zusatzausbildung nach PITT-KID.

Herr Föhl ist Fachgebietsleiter der Beratungsstellen für Kinder,
Jugendliche und Eltern hier bei uns im Landkreis Cuxhaven
(das Fachgebiet umfasst zudem die Fachberatung für
Kindertagesstätten und Familienschulen).
Er ist Diplom-Psychologe, Systemischer und Multifamilientherapeut,
Kinder aus der Klemme-Therapeut und -Supervisor.

Gemeinsam werden Sie das Programm
„Kinder aus der Klemme“ vorstellen.

Das Programm „Kinder aus der Klemme“ zeigt diesen
Familien einen neuen Weg,
um mit dieser Situation umzugehen.
Sie arbeiten im Multifamiliensetting mit zwei
parallelen Gruppen: Einer Elterngruppe und
einer Kindergruppe. Statt auf die Fehler
und Verletzungen des anderen Elternteils wird der
Blick wieder auf die Kinder
gerichtet. Und statt wie gewohnt zu zweit in alte Muster zu verfallen,
werden die Eltern
angeregt, neue Sichtweisen zu entwickeln – nicht zuletzt durch
Rückmeldungen der
anderen Eltern. Auch die Kinder machen neue Erfahrungen:
Sie sind nicht allein,
anderen Kindern geht es ähnlich. Im geschützten Rahmen
können sie ihren Gedanken
und Gefühlen Ausdruck verleihen.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der
beigefügten Einladung.

2022_01_26 Flyer KINDER.WISSEN-1

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und verbleiben bis dahin.

Ihr Kinderschutzbund-Team

 

 

 

 

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Ausbildung zur/zum ehrenamtlichen Umgangsbegleiter:in

Hast du Interesse an einer
ehrenamtlichen Tätigkeit im Rahmen
des Begleiteten Umgangs?

Wir bieten eine Ausbildung mit einem
Stundenaufwand von 50 Stunden an.

Der Ausbildungsbeginn ist der 8.04.22.

Die Teilnehmer:innen werden
geschult, Kinder und deren Eltern im
Rahmen des Umgangs zu begleiten,
handlungsleitend im Hinblick auf das
Kindeswohl und dessen Schutz.
Ziel der Ausbildung zum/zur
Umgangsbegleiter:in ist die
Erweiterung der Kompetenzen mit
Fachkenntnissen aus Theorie und
Praxis.

Online- Informationsveranstaltungen:

am 31.01.22 um 18 – 20 Uhr
am 17.02.22 um 17 – 19 Uhr
am 10.03.22 um 18 – 20 Uhr

Weitere Informationen unter
www.kinderschutzbund-freiburg.de.

Bei Interesse melde dich unter der
info@kinderschutzbund-freiburg.de
oder unter 0761 / 71311.

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Verstärkung für unser aufsuchendes Projekt Lasten.Frei. (w/m/d) auf der Basis einer geringfügigen Beschäftigung

Der Kinderschutzbund Kreisverband Freiburg/BreisgauHochschwarzwald e.V. (DKSB) setzt sich für
die Einhaltung der Kinderrechte ein. Zu unseren Arbeitsbereichen zählen der Begleitete Umgang, die
Beratungsangebote Kinder und Jugendtelefon, die em@ilBeratung und das Elterntelefon sowie der
Einsatz von Patinnen und Paten im Projekt Familien und Integrationspaten.


Wir suchen zum 1. März 2022 (befristet bis 31.12.21)


Verstärkung für unser aufsuchendes Projekt Lasten.Frei. (w/m/d) auf der Basis
einer geringfügigen Beschäftigung

Einblicke in Ihre Aufgaben:

Aufsuchende Beratung und Information von Eltern und ihren Kleinkindern auf den Spielplätzen im
Freiburger Stadtgebiet

Information über Angebote des Kinderschutzbundes und der Frühen Hilfen in Freiburg

Vermittlung der Zielgruppe zu den verschiedenen Trägern der Frühen Hilfen in Freiburg

Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Akteuren der Frühen Hilfen in Freiburg

Teilnahme an internen Teambesprechungen des Kinderschutzbundes und Gremiensitzungen der
Frühen Hilfen

Erstellung einer Jahresstatistik


Ihr Profil:


Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium im (sozial) pädagogischen Bereich, eine abge-
schlossene Ausbildung im Bereich Familien Gesundheits und Kinderkrankenpflege oder haben
eine vergleichbare Qualifikation.

Sie verfügen über sprachliches Geschick und zeigen Empathie für die Belange von Eltern und
deren Kleinkindern.

Sie verfügen über eine gute kommunikative Kompetenz und haben im besten Falle bereits Bera-
tungserfahrung.

Sie haben Interesse an strukturellen Zusammenhängen und gesellschaftlichen, für den Kinder-
schutz relevanten Themen.

Sie sind teamfähig und können gleichzeitig selbstständig arbeiten.


Wir bieten Ihnen:


eigenverantwortliches Arbeiten

eine vielseitige Tätigkeit mit Gestaltungsspielraum

flexible Arbeitszeiten

Vergütung in Anlehnung an den Tarif im Öffentlichen Dienst (SuE 12)



Haben Sie Interesse?

Dann senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 03.02.2022 per EMail an

info@kinderschutzbundfreiburg.de
.
Rückfragen bitte an Herrn Schindler, Tel. 076171311

[»] zum Artikel
Spenden

Volksbank Freiburg spendet 3.000 Euro für den Mütter-Treff des Kinderschutzbundes

Seit Oktober gibt es im Haus der Jugend in der Uhlandstraße einen
wöchentliche Treffpunkt für Mütter und ihre Kinder. Bei dem offenen Angebot
können sich die Frauen über Themen wie die Gestaltung des
Familienalltags, das Leben mit Familie in Freiburg oder Erziehungsfragen
austauschen. Die für Kleinkinder geeigneten Räumlichkeiten im „kubez“
laden zum gemeinsamen Spielen und Kennenlernen ein.

 Durch das Angebot soll unter anderem der Zugang zu
anderen Projekten, wie auch zu Bildungs und Freizeitangeboten für Mütter,
Kinder, bzw. die gesamte Familie geschaffen werden, die ansonsten nicht
ohne weiteres niederschwellig zu erreichen sind.


„,Jeder der selbst kleine Kinder hat, weiß wie wichtig es ist, sich mit anderen
Eltern austauschen zu können und einen Ort zu haben, wo man sich
gemeinsam mit den Kindern treffen kann. Sehr gerne haben wir deshalb
dieses Projekt des Kinderschutzbundes mit unserer Spende unterstützt“, so
Alexander Jacobs, Leiter des Vorstandsstabs der Volksbank Freiburg, bei
der Spendenübergabe.


Ermöglicht wurde die Spende durch die Kunden der Volksbank Freiburg, die
beim Gewinnsparverein Südwest e.V. ein Gewinnsparlos gezeichnet haben.
Mit jedem gekauften Los unterstützen sie dabei gemeinnützige Einrichtungen
in der Region.

Der Kinderschutzbund bedankt sich herzlich bei der Volksbank Freiburg eG für die Spende, welche zur Fortführung des Mütter-Treffs beiträgt.

[»] zum Artikel
Spenden

Hilfe für ehrenamtliche Helfer- badenova spendet an besonders von Corona betroffene Vereine und Organisationen  

Hilfe für ehrenamtliche Helfer   

badenova spendet an besonders von Corona betroffene Vereine und Organisationen

 

badenova spendet in der Region insgesamt 175.000 Euro an karitative, soziale und kulturelle Einrichtungen und Organisationen, die besonders von Corona betroffen waren oder noch sind. Mehrere Gruppen trafen sich jetzt in Freiburg zur Spendenübergabe bei badenova.

Jeweils 1.500 Euro erhielten die Vereine „Treue Begleiter“ aus Freiburg, „Schwere(s) Los“ aus Freiburg, die „Rosa Hilfe“ Freiburg und das „Haus des Engagements“. Je 2.500 Euro gingen an die Freiburger Organisationen FrauenZimmer, Verein der Freiburger Sonntagskinder, THW, Wendepunkt, DLRG, DRK, Tierschutzverein und Deutscher Kinderschutzbund.

 

Das Bild zeigt (v.l.): Martina Bastian (badenova), Christrun Oelke (FrauenZimmer Freiburg), Dieter Müller (Verein der Freiburger Sonntagskinder), Thomas Hostalek (THW Freiburg), Kristin Höls (Wendepunkt Freiburg), Frederik Hirtz (DLRG Freiburg), Hanne Lerchl (Tierschutzverein Freiburg), Siegfried Keller (THW Freiburg), Yvonne Schweickhardt (badenova), Manuel Schindler und Melanie Däuper (Deutscher Kinderschutzbund Kreis)

 

[»] zum Artikel
Spenden

Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau spendet 3000€ für Müttertreff

Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau spendet 3000€ für Müttertreff des Kinderschutzbundes KV Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald e.V.

 

v.l.n.r.: Horst Hoffmann (Schatzmeister KSB), Manuel Schindler (Geschäftsführer KSB), Chiara Platten (Projektverantwortliche KSB), Erich Greil (Stv. Vorstandsvorsitzender, Sparkasse), Marc Winsheimer (Leiter Referat Gesellschaftliches Engagement, Sparkasse).

 

Um Müttern mit Migrationshintergrund und deren Kindern in Freiburg einen Raum zum Austausch und zur Vernetzung zu geben, führt der Kinderschutzbund KV Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald e.V. einmal wöchentlich ein Mütter-Treff in den Räumlichkeiten des Hauses der Jugend, in der Uhlandstraße 2 durch.

 

Erich Greil (Stv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau) und Marc Winsheimer (Leiter Referat Gesellschaftliches Engagement) waren zur Spendenübergabe in die Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes gekommen. Hier überreichten sie den Spendenscheck in Höhe von 3000 € an den Kinderschutzbund. „Wir sind der Meinung, diese Mittel sind für diese wichtige Arbeit sehr gut angelegt und hoffen, dass das Angebot vielen Müttern eine Unterstützung sein wird und wir den Kinderschutzbund unterstützen können“, so Erich Greil. Mit der Spende der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau können unter anderem pädagogische Angebote für die Kinder sichergestellt werden, während die Mütter das Angebot wahrnehmen.

 

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Kinder aus der Klemme

Das Programm Kinder aus der Klemme wurde gemeinsam von Justine van Lawick (Lorentzhuis) und Margreet Visser (Traumazentrum für Kinder und Jugendliche)  in den Niederlanden entwickelt. Sie fanden einen Weg, der Eltern anregte, ihren Blick wieder auf die Kinder und deren Wohl zu richten, statt sich auf die Kränkungen und Verletzungen durch den jeweils anderen Elternteils zu konzentrieren.

Die Eltern arbeiten dabei  während acht Sitzungen in Gruppen aus sechs Familien (Hintergrund: Multifamilientherapie),   parallel dazu finden Kindergruppen statt.

„Ich habe eingesehen, dass man die andere nicht als Ex, sondern als den anderen Elternteil betrachten muss. Das hat mir geholfen. Oder vielmehr… es hat meinen Kindern geholfen“

„Es geht um unsere Kinder – wir müssen auf sie achten! Ich habe gelernt, wie wichtig es ist, friedvoller miteinander umzugehen, es nicht eskalieren zu lassen, wie wichtig Frieden und Stabilität ist und dass das Kind nicht das Gefühl hat, zwischen uns zerrieben zu werden.“

(aus: Kinder aus der Klemme, Arbeitsbuch)

 

Das ist genau das, was wir erreichen möchten! Wir sind zuversichtlich, dass teilnehmende Eltern auf jeden Fall von dem Programm profitieren, vor allem aber die Kinder. Denn, wenn es den Eltern gelingt, mit dem Streiten aufzuhören, sind auch die Kinder „aus der Klemme“.

(Prof.Dr.med. eia Asen)

 

Im September 2021 haben 16 TeilnehmerInnen aus verschiedenen Einrichtungen der Jugendhilfe ihre Ausbildung abgeschlossen und sind nun autorisiert, das Interventions-Programm anzubieten.  Die vier TeilnehmerInnen aus Freiburg sind hoch motiviert und fest gewillt, so bald wie möglich einen solchen Kurs für Eltern und ihre Kinder auszuschreiben. Voraussichtlich wird der erste Kurs in Freiburg im Frühjahr 2022 angeboten.

 

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Mütter-Treff

Einladung Mütter-Treff

Sie möchten sich gerne mit anderen Müttern treffen und über Themen wie die Gestaltung des Familienalltags, das Leben mit Familie in Freiburg oder Fragen rund um das Kind oder die Rolle als Mutter austauschen- dann kommen Sie beim Mütter-Treff des Kinderschutzbundes vorbei.

Wann?

Immer donnerstags
I0-12 Uhr
Kinder sind in Begleitung der Mütter herzlich Willkommen.

Wo?

Haus der Jugend
kubez
Uhlandstraße 2
79102 Freiburg

 

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Werde Telefonberater:in am Kinder- und Jugendtelefon!

Informationsabend für das Kinder- und Jugendtelefon

27.10.21 um 18.30 Uhr

Hast du Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit für das Kinder- und Jugendtelefon?

Wir bieten eine Ausbildung mit einem Gesamtaufwand von 60 Stunden.

Beginn der Ausbildung ist der 7.12.21.

Die Bedingung für die Teilnahme an der Ausbildung ist die Volljährigkeit und die Verpflichtung für die Besetzung des Telefons einmal wöchentlich für zwei Stunden. Weitere Informationen unter www.kinderschutzbund-freiburg,de.

Bei Interesse melde dich unter der E-mail: info@kinderschutzbund-freiburg.de oder unter 076171311.

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Sommerfest

Am 14. September 2021 konnten wir  unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen zu einem gemütlichen Beisammensein einladen. Es gab leckeren Kuchen und wunderbaren Kaffee vom @Kaffee-Einsatzwagen.

Wir möchten an dieser Stelle allen engagierten Ehrenamtlichen des Kinderschutzbundes Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald e.V. danken. -Ihr leistet einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag! DANKE!

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Herzlich Willkommen Vanessa!

Liebe Kinderschützerinnen und Kinderschützer,

liebe Ehrenamtlichen,

mein Name ist Vanessa Siebler und ich bin 22 Jahre alt. Ich absolviere seit dem 06.09.21 ein Praktikum beim Kinderschutzbund Kreisverband Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald e.V. und bin bis Februar 2022 Teil des KSB-Teams. Durch mein Bachelor-Studium der Sozialen Arbeit an der Evangelischen Hochschule Freiburg, führe ich mein Praxissemester (3. Fachsemester) in der Geschäftsstelle des KSB durch. Hier nehme ich eine unterstützende Funktion ein und erhalte einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche und Projekte. Ich freue mich auf die kommende Zeit und viele neue Erfahrungen.

Viele Grüße und auf eine gute Zusammenarbeit

Vanessa Siebler

[»] zum Artikel
Spenden

"Kinder.Wissen."

Am Mittwoch, den 15. September 2021, findet von 18.00 – 20.00 Uhr der 7.Termin unserer Veranstaltungsreihe „Kinder.Wissen.“ statt.

Hier begrüßen wir ganz herzlich Dr. Karten Böhm, psychologischer Psychotherapeut und 1.Vorsitzender von der Traumatherapiegesellschaft EMDRIA e.V. Deutschland.
Er wird im Rahmen der Veranstaltung zu dem Thema Traumata bei Kindern und Jugendlichen referieren.
Teil der Veranstaltung wird der gemeinsame Austausch sein.

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Kinder.Wissen.

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Bildungsgerechtigkeit

Bildung und Bildungsgerechtigkeit sind eine gesellschaftliche Verpflichtung. Wird diese nicht wahrgenommen, so versagt unsere Gesellschaft.

Am 16. Juni 2021 hatte der Kinderschutzbund Freiburg die Landesvorsitzende der GEW Baden-Württemberg, Frau Monika Stein, im Rahmen seiner Vortragsreihe „Kinder.Wissen“ als Expertin zum Thema Bildungsgerechtigkeit eingeladen.

Frau Stein ist die Landesvorsitzende der GEW  und setzt sich mit großem Engagement dafür ein, dass Kindern in Deutschland die bestmöglichen Chancen auf eine gute Bildung und damit auf späteren beruflichen Erfolg bekommen.

Kein Kind darf uns verloren gehen, sagt sie und beklagt, dass Deutschland kein Land der Bildungsgerechtigkeit sei. Andere Staaten, insbesondere Finnland, schaffen es wesentlich erfolgreicher, allen Kindern und Jugendlichen die gleichen Bildungschancen zu gewährleisten. Im europäischen Vergleich sei Deutschland in diesem Punkt im unteren Drittel angesiedelt.

[»] zum Artikel
Spenden

Wir sagen DANKE- cutting for 2021

Am 28. Juli fand die Aktion Cutting for – Jeder Schnitt eine Spende! statt. Seit 1991 schneiden Friseure aus Freiburg im Rahmen der Aktion Haare für den guten Zweck.
Mit einem Termin konnte man sich am Aktionstag gegen eine Spende (Richtwert 30-40€) die Haare schneiden lassen. Die Spendengelder gingen dieses Jahr an unseren Kinderschutzbund.
Bei der diesjährigen Aktion waren Friseure aus drei Friseurstudios in Freiburg (Cocoleaf, Friseur Engemann und Kajo Friseure) von 9-19 Uhr vertreten.
Zudem wurde die Aktion vom Kaffee-Einsatzwagen (www.kaffee-einsatzwagen.de) von und mit Sabine Riedel-Weiler unterstützt.

Insagesamt wurden 3.000,00 € Spenden eingenommen – Wir freuen uns sehr darüber!

Ein herzliches ‚Dankeschön!‘ sagen wir für die gute Zusammenarbeit mit den Organisatoren Assunta Blaudszun und Lukas Stocker von Friseur Engemann! Ein großer Dank geht auch an die Friseure, die den ganzen Tag für uns Haare geschnitten und viel Einsatz gezeigt haben und an Sabine Riedel-Weiler für den leckeren Kaffee vor Ort.
Außerdem wollen wir uns bei allen Spendern bedanken, die sich an diesem Tag vor Ort die Haare haben schneiden lassen.

Wir hatten sehr viel Spaß, die Aktion an diesem Tag vor Ort zu begleiten und über unsere Organisation und unser Angebot zu informieren.

[»] zum Artikel
Spenden

cutting for - Jeder Schnitt eine Spende!

Die Aktion „Cutting for“ wurde 1991 von Friseur Stefan Engemann ins Leben gerufen und wurde zum 01.01.2020 von Assunta Blaudszun und Lukas Stocker übernommen.

In diesem Jahr kann der Kinderschutzbund Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald e.V. sich sehr glücklich schätzen im Rahmen dieser Aktion begünstigt zu werden.

Am 28.06.2021 schneiden Spitzenfriseure von 9-19Uhr für den guten Zweck Haare. 100% der erhaltenen Spenden gehen an den Kinderschutzbund.

In diesem Jahr Jahr ist eine Voranmeldung nötig. Die Hygienevorschriften werden eingehalten.

Anmeldung unter:

Tel.: 0761-37962
E-Mail: friseur-engemann.de

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Friseur:innen und Kund:innen, die diese tolle Aktion unterstützen.

[»] zum Artikel
Spenden

Wir sagen Danke!

Von der Stiftung L(i)ebensWert der PSD Bank RheinNackarSaar eG haben wir für unser Projekt family bridge eine Spende in Höhe von 3600€ bekommen. Für die Scheckübergabe im Online-Format fand am Montag, 19.04.2021 eine Videokonferenz gemeinsam mit Herrn Selzer vom Stiftungsvorstand und weiteren Verantwortlichen der gefördeten Projekte statt.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung!

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Anfragen zu Schutzmaßnahmen für Schulen

Es erreichen uns Anfragen besorgter Eltern bezüglich der seit dem 22. März geltenden Maskenpflicht für Grundschüler*innen. Wir verstehen die Sorge und sehen die Belastungen der Familien. In dieser Corona Pandemie gilt es, den Gesundheitsschutz aller zu wahren. Gleichwohl müssen die Bedürfnisse und der Schutz der Kinder und Jugendlichen gesehen und ernst genommen werden.

Gemeinsam mit den Vertreter*innen unseres Landes- und Bundesverbandes setzen wir uns auf politischer Ebene für die Interessen der Kinder ein.

Die Einschätzung, ob durch die Durchführung der Schutzmaßnahmen die Gesundheit von Kindern gefährdet wird, möchten wir in der Hand von Experten, also Mediziner*innen belassen. Der Dachverband der Kinder- und jugendmedizinischen Gesellschaften hat sich zu diesen Fragen positioniert.

 

 

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Familien

Hilfe und Beratung

Überblick über wichtige Telefonnummern:

  • Beratung und Kinderschutztelefon der Stadt Freiburg – Telefon: 0761 2018601
  • Nummer gegen Kummer:
  • Kinder- und Jugendtelefon – Telefonnummer 116 111  – kostenfrei und anonym – montags bis samstags von 14.00 bis 20.00 Uhr
  • Elterntelefon – Telefonnummer 0800 111 0550
  • Hilfe bei sexuellem Missbrauch unter der Telefonnummer 0800 2255530
  • Telefonseelsorge 0800 1110111

 

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Wir wünschen allen ein gesundes und glückliches 2021

Liebe Kinderschützer*innen,

wir wünschen allen ein gutes neues Jahr 2021!

Bleiben Sie alle gesund und zuversichtlich.

Wir bedanken uns bei allen, die uns tatkräftig und mit Spenden unterstützen.

Mit den besten Grüßen

Ihr Kinderschutzbund Kreisverband Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald e.V.

[»] zum Artikel
Spenden

Internationaler Tag der Kinderrechte

20.11.2020

Zum Internationalen Tag der Kinderrechte machen der Deutsche Kinderschutzbund und der PARITÄTISCHE Regionalverbund Südbaden mit einer gemeinsamen „Dankeschön“-Aktion auf die besondere Lage der Kinder in der Corona-Pandemie aufmerksam. Wir fordern die Verantwortlichen in der Politik auf, sich stärker am Wohl der Kinder und Familien auszurichten sowie deren Bedarfe im Blick zu haben.

201120_Corona-Dankes-Aktion_PM_FR

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Ehrenamt als Patin oder Pate

Im Oktober beginnt die neue Ausbildungsgruppe für ehrenamtliche Paten/Patinnen.
Haben Sie Interesse? Dann rufen Sie uns an und lernen unsere Arbeit kennen.

Voraussetzung ist die Bereitschaft zur Teilnahme an einer Grundausbildung. Die Ausbildungstermine entnehmen Sie bitte aus den folgenden Ausschreibungen.

Für Rückfragen erreichen Sie uns unter der Telefon-Nummer 0761 71311.

[»] zum Artikel
Ehrenamt

#machdichstarkfürkinderrechte

#machdichstarkfürkinderrechte

Am 27. und 28. Juni starten wir unsere 24-Stunden online Aktion für Kinderrechte.
Leider findet in diesem Jahr der 24-Stundenlauf für Kinderrechte wegen der Corona-Pandemie nicht statt. Mehr denn je zeigt sich die Dringlichkeit, auf das Thema „Kinderrechte“ aufmerksam zu machen.

Mitmachen!
Kinder und Jugendliche, Sportler*innen, Politiker*innen und weitere viele Kinderschützer*innen können sich an der Aktion beteiligen. Laden Sie ein Foto oder Video Ihrer Aktion auf Instagram oder Facebook hoch. Setzen Sie ein Zeichen – Bemalte Plakate und T-Shirts, schreiben Sie die Kinderrechte mit Straßenmalkreide auf den Gehweg oder vor den Hauseingang, hängen Sie ein Leintuch an den Balkon, mit dem Hinweis #machdichstarkfürkinderrechte und verlinken Sie den Beitrag mit unserem Instagramprofil @kinderschutzbundfreiburg.
Vielen Dank!

[»] zum Artikel
Spenden

30. April - Tag der gewaltfreien Erziehung

30. April – Tag der gewaltfreien Erziehung

„Der Tag der gewaltfreien Erziehung wird in Deutschland seit 2004 begangen. Seit dem Jahr 2000 gilt in Deutschland das Recht des Kindes auf Gewaltfreie Erziehung. Nach jahrelanger Lobbyarbeit hat vor allem der Kinderschutzbund entscheidend dazu beigetragen, dieses Recht zu verwirklichen“, sagt Helga Klier KV Vorsitzende.

Wir sind alle dafür verantwortlich, Kinder und Jugendliche zu schützen!

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Achtung! Neue Ausbildungstermine

Aus den bekannten Gründen müssen wir unseren Ausbildungsstart der ehrenamtlichen Umgangsbegleiter und der Patinnen zum Projekt family bridge leider verlegen.
Der neue Ausbildungsbeginn ist voraussichtlich im Juni 2020. Die Ausbildungstermin für die neuen Umgangsbegleiter*innen stehen bereits fest.

2020_ Ausbildungstermine NEU BU 2020_KSB Freiburg

[»] zum Artikel
Ehrenamt

Große Spendenaktion beim Heimspiel des SC Freiburg

Am 22.02.2020 hat der Kinderschutzbund mit Hilfe seiner Mitarbeiter und Ehrenamtlichen beim Heimspiel des SC Freiburg gegen die Fortuna Düsseldorf über 4000 Pfandbecher sammeln dürfen. Der Erlös kommt den neuen Ausbildungen zum Begleiteten Umgang und den Familienpaten zugute.

[»] zum Artikel